SEVEN

Sieben Schöpfungstage

Pauluskirche Heidenheim

Infos zum Event:

Ermäßigt: Mitglieder, Schüler und Studenten (nur gegen Vorlage des Ausweises) Buchbar im Pressehaus Hansjörg Fink – Jazzposaune Elmar Lehnen – Orgel In sieben Fragmenten, angelehnt an die Schöpfungsmythologie, spüren Hansjörg Fink und Elmar Lehnen den Fragen nach dem Ursprung des Lebens musikalisch nach. Dabei verbinden sie Jazzelemente mit traditioneller Stilistik, Improvisation mit auskomponierter Musik und loten die Grenzen des instrumental Machbaren aus. Soloposaune und die reiche Klanglichkeit der Rieger-Orgel der Pauluskirche eröffnen zusammen eine einzigartige Klangwelt. Die Form der Improvisation hierfür zu wählen, liegt nahe: Jede Improvisation ist ein schöpferischer Akt, an die Zeit gebunden, Antwort nur im Moment gebend, sich im nächsten Augenblick verändernd. Improvisation schafft Möglichkeit, Offenheit, Weite, im Miteinander Dialog, Entwicklung, Verbindung – all dies Voraussetzungen für Fragestellungen ohne vorgezeichnete Antwort. Und auch im Changieren zwischen den Klangwelten von Jazz und Tradition spiegelt sich die Suche nach dem Universellen, nach den gemeinsamen Ursprüngen, auch nach der Essenz der Musik. Quelle: Bild/Text vom Veranstalte
Diese Veranstaltung ist zur Zeit nicht für den Verkauf freigegeben.
Brauchen Sie Hilfe?
07321 / 347-334 / -322